Bestelllisten Dosen- und Darmwurst, es ist noch Einiges vom Schlachtfest übrig, bei Bedarf bitte melden unter 07259/8199

Preisliste_Schlachtfest_Dosen_und_Darmwurst__2020.pdf
Preisliste_Schlachtfest_Dosen_und_Darmwurst__2020.docx
Preisliste_Schlachtfest_2020_mit_Berechnung.docx

Prunksitzung 14.2.2020




Winterfeier des SVE

 

Die Winterfeier des SVE am 3.Januar war auch dieses Mal wieder sehr gut besucht. Ca. 90 Personen bildeten einen wundervollen Rahmen für eine rundum gelungene Veranstaltung zu Beginn des neuen Jahres.

Der zweite Vorsitzende des Fördervereins Uwe Bender begrüßte in souveräner Manier die Festgäste im Clubhaus des SVE und freute sich vor allem über die große Anzahl an anwesenden Spielern und Ehrenmitgliedern, die damit ihre Verbundenheit zum SVE zeigten. Mit großer Spannung überließ Uwe Bender dann das Mikro unserem OV Joachim Zorn.

Dieser wagte einen Ausblick auf das neue Jahr(zehnt) und verglich den Weg, der vor uns liegt mit einer Berglandschaft, die durchwandert werden muss und niemand weiß, was hinter der nächsten Weggabelung an Hindernissen und Problemen aber auch tollen Ausblicken und persönlichem Glück auf einen wartet. „Wer hatte zwischen den Jahren Zeit und Muße gehabt auf Vergangenes zurückzublicken und auch mal einen Blick nach vorne ins neue Jahr zu wagen? Wer war schon wieder mittendrin im Zeitgeschehen und schon wieder mitten in seiner „Arbeit“? Andere planen schon wieder akribisch die Termine für das neue Jahr. Doch es gilt jetzt nochmal inne zu halten, um zurückzublicken um daraus gestärkt die Aufgaben im neuen Jahr bewältigen zu können. Zur Winterfeier des SVE- gleichsam dem Neujahrsempfang in Eichelberg - begrüßte unser Ortsvorsteher den 1. Vorsitzenden des SVE Bernd Boppel und den 2.Vorsitzenden des Fördervereins Uwe Bender und freute sich über die Anwesenheit der Vorstände der örtlichen Vereine, die Vorstandsmitglieder der AGEV, sowie die anwesenden Gemeinde- und Ortschaftsräte. Auch die Neubürger, die im Laufe des Jahres nach Eichelberg zuzogen, wurden in die Grüße einbezogen, verbunden mit der Hoffnung, dass der eine oder andere sich in unser dörfliches Geschehen mit einbringen würde. Eine „kompliziertere Welt“, nachlassender gesellschaftlicher Zusammenhalt, Konflikte zwischen ganzen Menschengruppen und Egoismen in Politik und Wirtschaft seien die Probleme dieser Welt. Dazu kämen die Digitalisierung der Arbeitswelt, die Folgen der Globalisierung der Märkte, Migration auf Grund diverser Ursachen und die nachfolgende schwere Aufgabe zur Integration dieser Menschen. Dies seien Entwicklungen, die unser Leben veränderten, ob wir dies nun wollen oder nicht. Viele dieser Probleme ließen sich –leider – oft nur europaweit lösen. Im „Kleinen“ ist das „gemeinsame“ Handeln im Vereinsleben sowie in der Kommunalpolitik aus oben genannten Problemen für uns daher wichtiger denn je“, so OV Zorn, der sich zuversichtlich zeigte, da es in Eichelberg immer noch Bürgerinnen und Bürger gäbe, die bereit sind, sich für die Allgemeinheit ehrenamtlich zu engagieren. Das Angebot der örtlichen Vereine sei auf jeden Fall wieder vielversprechend groß, weshalb er allen Ehrenamtlichen, die im kulturellen, kirchlichen und sportlichen Bereich – in den Vereinen und Verbänden, im Gemeinderat, im Ortschaftsrat, bei der Feuerwehr und beim Rettungsdienst ihren Dienst versehen, seinen herzlichen Dank aussprach. Dem ganzen Clubhausteam und diejenigen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen hatten, dankte Zorn abschließend für diesen schönen Jahresauftakt und leitete zum schönsten Teil des Abends - dem gemeinschaftlichen Essen- über.

Mit dem Spielausschussvorsitzenden Thomas Mildenberger begann Teil Zwei der Winterfeier.

Thomas blickte auf eine erfolgreiche Vorrunde zurück, die mit 7 Siegen in Folge begann. Die 5 Neuzugänge konnten sehr gut in das Mannschaftsgefüge integriert werden, mit Benny Metzger hat sich ein weiterer Spieler zur Rückrunde dem SVE angeschlossen. Momentan belegte die 1.Mannschaft mit 47 Punkten und 58:16 Toren Rang 3 der Tabelle, weshalb er dazu aufrief nun alle Kräfte zu bündeln, um sich auf einen der beiden vorderen Plätze zu verbessern. Leider musste die Reservemannschaft wegen Personalmangels abgemeldet werden. Abschließend bedankte sich Thomas beim Trainergespann Kai Ledermann und Daniel Krotz für die geleistete Arbeit, bei allen Spielern, deren Frauen bzw. Partnerinnen für ihr Verständnis sowie im Namen beider Teams bei allen Freunden, Gönnern und Fans für die bisherige Unterstützung und hoffe, dass dies auch im neuen Jahr so sei.

Es folgte die Ansprache des 1.Vorsitzenden des SVE Bernd Boppel. Auch er wünschte ein gutes neues Jahr 2020 und ging gleich auf das Jubiläumsjahr 2021 ein, wo der SVE sein 75. Jubiläum feiern darf. Es stünden umfangreiche Planungen schon dieses Jahr an weshalb er darum bat den SVE das nächste Jahr nach Kräften zu unterstützen. Dem Vorstandsteam galt sein ausdrücklicher Dank für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr. Leider gingen die Besucherzahlen bei den Veranstaltungen zurück. Jammern hilft aber nicht, Geld muss eben in die Kasse, weswegen eben weiter gemacht, optimiert, beworben und gehofft wird, dass vor allem Einheimische wieder vermehrt die Ortsveranstaltungen besuchen. Zufrieden zeigte er sich mit dem Generationenwechsel in der Vorstandschaft, um den andere Vereine froh wären. Positiv sei die Entwicklung im Spielbetrieb. Mit Tabellenplatz 3 und 3 Punkten Abstand zum Spitzenreiter Zaisenhausen steht der SVE sehr gut da. Es gelte diese Runde alles zu versuchen, um einen der ersten beiden Plätze zu ergattern, das wird sehr schwer werden, aber wo ein Wille ist, sei auch ein Weg.

Über 15 Vereinsehrungen freute sich der 1.Vorsitzende und zeigte sich davon angetan, dass doch so viele aus diesem Personenkreis den Weg ins Clubhaus gefunden haben. Für 15 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden mit der Bronzenen Vereinsehrennadel:

Elvira Bender, Alexandra Krotz, Daniel Krotz, Kurt Sauermann, Christian Mildenberger, Andreas Müller, Simone Müller, Joachim Olbrich

Für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden mit der Silbernen Vereinsehrennadel: Bettina Bender, Sabine Winter

Für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurden mit der Goldenen Vereinsehrennadel: Alberto Borges, Wolfgang Kuhn, Hugo Zorn

Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden aufgrund 50-jähriger Mitgliedschaft Helmut Mildenberger und Werner Müller.

Nach den Dankesworten folgte die Tombola, deren Lose auch sehr bald schon an die Frau bzw. Mann gebracht waren.

BB 


Google Fotos

Bilder der Winterfeier vom  3.1.2020

 





© Sportverein 1946 Eichelberg e.V. 2007
Der VereinDer VorstandUnsere PartnerKontakt
FußballSportfest 2020MitgliedschaftClubhausSatzungenVereinschronikSpendenFördervereinBildergalerieWeblinks
 

Sportverein 1946 Eichelberg